< Cross Country: Triple-Triumph bei Regionalmeisterschaften
9.10.19 17:49 Alter: 6 days

Earth Strike - Ein Tag wie (k)ein anderer


Es wird wärmer, die Messwerte steigen rasant. Der Amazonas, die Lunge der Welt, brennt. Aufgrund dieser und vieler anderen Umweltprobleme versammelten sich am 27. September 2019 Milliarden von Menschen auf der ganzen Welt, um am „Earth Strike“ teilzunehmen, der in vielen größeren Städten organisiert worden war.
Bei uns in Oberösterreich fand eine dieser Versammlungen in der Landeshauptstadt Linz statt.

Die TeilnehmerInnen wollten (genau wie auch wir, die 5C) damit gegen die Klimakatastrophen protestierten.
Mit Frau Prof. Roithinger, die sich dankenswerterweise dazu bereit erklärt hatte, uns zu begleiten, fuhren wir mit dem Zug nach Linz. Da die Demonstration am Bahnhofsvorplatz startete, sahen wir schon viele Plakate und Schilder, wie auch wir welche angefertigt hatten, und man spürte schon eine Art Aufbruchstimmung. Sprüche wie „Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Zukunft klaut!“ konnte man von allen Seiten hören.

Mit der Menschenmasse, die, wie wir danach erfuhren, 9000 Personen (nur in Linz!) zählte, gingen wir durch die halbe Innenstadt bis zum Lentos, wo sich der Weg der AktivistInnen dem Ende zuneigte.

Dieser Tag war für uns Schüler eine besondere und sehr beeindruckende Erfahrung, die wir nie in unserem Leben vergessen werden. Außerdem hat uns die Teilnahme am Earth Strike wieder deutlich vor Augen geführt, wie wichtig Klimaschutz ist und was für einfache Dinge man für eine saubere Umwelt unternehmen kann.

Danique Napierala und Felix Pernegger 5C